* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     gesammelte Werke
     bildääär
     Wortdreher
     Zitate die das Leben schreibt
     Tagebuch
     Gedanken
     Texte

* Links
     neopets
     Meine Heimat






mitleser

ich hab nen regelmäßigen leser hier? hmm... ich fühl mich beobachtet...
15.9.06 07:11


1 Jahr

soso.. 1 Jahr ist es jetzt her...
ich fühl mich grad total euphorisch...
am liebsten würd ich schreien :-)
und ich merk grad, es hier rein zu schreiben bringt nix, liest eh niemand...
guten Abend
11.9.06 22:03


keina

neuester Neologismus:

Reiszähne
14.8.06 16:24


Gläser

wenn der pessimist sagt das glas ist halb leer un der optimist das glas ist halb voll was sagt dann der realist?
das glas ist doppelt so groß wie es sein müsste
29.6.06 18:36


Chaplin

Es war einmal ein Ehepaar, das einen 12jährigen Sohn und einen Esel
hatte. Sie beschlossen zu verreisen, zu arbeiten und die Welt
kennenzulernen. Zusammen mit ihrem Esel zogen sie los.

Im ersten Dorf hörten sie, wie die Leute redeten: "Seht Euch den
Bengel an, wie schlecht er erzogen ist... er sitzt auf dem Esel und
seine armen Eltern müssen laufen."

Also sagte die Frau zu ihrem Mann:
"Wir werden nicht zulassen, daß die Leute schlecht über unseren Sohn
reden." Der Mann holte den Jungen vom Esel und setzte sich selbst
darauf.

Im zweiten Dorf hörten sie die Leute folgendes sagen: "Seht Euch
diesen unverschämten Mann an... er läßt Frau und Kind laufen,
während er sich vom Esel tragen läßt."

Also ließen sie die Mutter auf das Lastentier steigen und Vater und
Sohn führten den Esel.

Im dritten Dorf hörten sie die Leute sagen: "Armer Mann! Obwohl er
den ganzen Tag hart gearbeitet hat, läßt er seine Frau auf dem Esel
reiten.

Und das arme Kind hat mit so einer Rabenmutter sicher auch nichts zu
lachen!"

Also setzten sie ihre Reise zu dritt auf dem Lastentier fort.

Im nächsten Dorf hörten sie die Leute sagen: "das sind ja Bestien im
Vergleich zu dem Tier, auf dem sie reiten.

Sie werden dem armen Esel den Rücken brechen!"

Also beschlossen sie, alle drei neben dem Esel herzugehen.

Im nächsten Dorf trauten sie ihren Ohren nicht, als sie die Leute
sagen
hörten: "Schaut euch die drei Idioten mal an. Sie laufen, obwohl sie einen
Esel haben, der sie tragen könnte!"

Fazit: ;

die anderen werden dich immer kritisieren und über dich lästern und
es ist nicht einfach, jemanden zu treffen, der dich so akzeptiert
wie du bist.

Deshalb: leb so, wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein
Herz dich führt...

Das Leben ist ein Theaterstück ohne vorherige Theaterproben.

Darum: singe, lache, tanze und liebe...

und lebe jeden einzelnen Augenblick deines Lebens...

bevor der Vorhang fällt und das Theaterstück ohne Applaus zu Ende
geht.

Charlie Chaplin)


ich finds gut :-)
12.6.06 20:39


Sternwanderer

sind von der Welt aufgehalten worden.
Erwarte uns, wenn du uns siehst.
23.5.06 11:30


22.5.06 12:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung